Monat: Juli 2021

Beerentorte mit Knusperboden und Zitronencreme 🍓

Auch, wenn das Wetter es kaum vermuten lässt: Wir haben Juli und befinden uns mitten in der Saison für heimische Beeren. Und auch an meinen Sträuchern haben einige Stachelbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren den Regenfluten getrotzt. Einige von ihnen sind heute auf diese wunderbare Torte gewandert. In einem Bett von Zitronen-Quarkcreme mit einem Knusperboden aus Cornflakes, Streuseln und weißer Schokolade machen sie sich nicht nur optisch gut. Die Verbindung von sehr süß und buttrig (Boden) und säuerlich-frisch (Creme und Früchte) harmoniert absolut perfekt! Diese Torte ist ein sommerlicher Hochgenuss, den ich euch nur ans Herz legen kann.

Nicht nur ein Augenschmaus: Diese Torte ist ein geschmackliches Highlight

Und hier kommt auch schon das Rezept für euch. Für eine Torte mit 30 cm Durchmesser habe ich verwendet:

🍓 Für den Boden:

  • 150 g Dinkelmehl Typ 603
  • 90 g weiche Butter
  • 90 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 50 g Cornflakes

🍓 Für die Quarkcreme

  • 200 ml Zitronensaft
  • Abrieb von einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 50 g bio Butter
  • 2 mittelgroße bio Eigelbe
  • 20 g Speisestärke
  • 2 Päckchen Agartine
  • 300 g bio Schlagsahne
  • 250 g bio Speisequark (40 %)

🍓 Für die Deko

  • 350 g gemischte regionale Beeren (z. B. Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren oder Erdbeeren)
  • 1 Packung Tortenguss, klar
  • Minzblättchen (ich habe außerdem noch Dillblüten für die Garnitur verwendet)
  • evtl. gemahlene Pistazien

Starten wir mit den Streuseln: Dafür die Butter mit Zucker, Mehl und Salz verkneten und auf ein Backbleck „streuseln“. Backen, bis die Streusel hellbraun sind. Die Streusel anschließend auskühlen lassen und etwas zerbröseln. Die Cornflakes ebenfalls leicht zerbröseln und dazu geben. Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit Streuseln und Cornflakes vermischen. Die Masse in den Tortenring oder die Springform geben und glatt streichen. Im Kühlschrank auskühlen lassen.

Im nächsten Schritt zunächst die Sahne steif schlagen und beiseite stellen. Eigelbe mit Speisestärke und 2 EL vom Zitronensaft glattrühren. Zitronensaft mit Zucker und Agartine vermischen und unter Rühren kurz aufkochen. Nun muss es schnell gehen. Unter den heißen Zitronensaft die Eigelbmasse rühren und die Butter zugeben. Die Masse glattrühren und den Zitronenabrieb hinzufügen. Den „Zitronenpudding“ kurz abkühlen lassen, anschließend den Quark und die geschlagenen Sahne unterheben. Die Quarkcreme in einen Spritzbeutel füllen und ca. 2/3 davon gleichmäßig auf dem ausgekühlten Boden verteilen. Die Creme glattstreichen und am Rand entlang Tupfen spritzen. Die Torte anschließend in den Kühlschrank stellen, bis die Quarkmasse fest ist (mind. 2 Stunden).

Nun kommt der schönste Teil: Das Ausdekorieren. 😍 Die Beeren auslesen und evtl. säubern, anschließend in der Mitte der Torte platzieren. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und mit einem Pinsel auf die Beeren tupfen. Den Rand mit Pistazien bestreuen und die Pfefferminzblättchen dekorativ auf den Beeren verteilen. Nun den Tortenguss noch mal für einige Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen und dann steht dem Genuss nichts mehr im Wege. 😇

Ein Träumchen: Frische Beeren, Zitronen-Quarkcreme und ein Knusperboden mit weißer Schokolade

Alles Liebe

Eine spontan entstandene Geburtstagskarte, gemalt in Aquarell und mit schwarzem Feinliner.

In den Farben des Sommers: Alles Liebe!

© 2021 Violet´s

Theme von Anders NorénHoch ↑