Schlagwort: Sesam

Honigmöhren-Quiche mit Schafskäse

So ganz, ganz langsam wird es draußen herbstlich. Damit endet allmählich meine laaaange Eiszeit und ich wende mich wieder handfesteren Speisen zu. Heute habe ich diese leckere Quiche-Kreation für euch! Möhren, Honig, Schwarzkümmel, Sesam und Schafskäse sorgen für leckere Kontraste und harmonieren zugleich wunderbar miteinander!

Für die Honigmöhren-Quiche mit Schafskäse benötigt ihr:

– 250 g feines Dinkelmehl
– 100 g Butter
– etwas Olivenöl
– 2 bio Eier
– 100 ml bio Sahne
– 200 g bio Schafskäse
– geriebene Muskatnuss
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer aus der Mühle
– Salz
– 3 EL Imkerhonig
– 3 EL Sesam
– 2 TL Schwarzkümmel
– 5 große Möhren

Eier aufschlagen und miteinander verquirlen. Aus Dinkelmehl, Butter, 2 EL Olivenöl, einer Prise Salz und ca. 2 EL verquirltem Ei einen Mürbeteig herstellen. Den Teig für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und anschließend damit eine Springform auskleiden. Möhren schälen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Die feinen Möhrenscheiben mit Olivenöl, Salz und Pfeffer in der Pfanne anbraten. Wenn die Möhren fast gar sind, 2 EL Sesam mit dazugeben und anschließend mit dem Honig karamellisieren. Sesam-Möhren in die Springform geben. Darüber 200 g Schafskäse zerbröseln. Die verquirlten Eier, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat miteinander verrühren und gleichmäßig über Möhren und Schafskäse gießen. Nun noch den restlichen Sesam und den Schwarzkümmel daraufgeben und die Quiche bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.


Dazu passt wunderbar ein frischer, grüner Salat oder auch eingelegte Rote Bete! Aber auch solo, warm oder kalt, schmeckt die Quiche einfach lecker!

Sesam-Zucchini

An all die Zucchini-Geplagten, deren Pflanzen gerade so viel Gemüse abwerfen, dass sie mit der Verarbeitung nicht hinter her kommen oder ihnen die Ideen für die Zubereitung ausgehen: probiert mal Sesam-Zucchini! Ich war nie ein übermäßiger Zucchini-Fan, aber hauchdünn geschnitten und mit aromatischem Sesam kombiniert sind sie ein echtes Highlight!

Zutaten:

  • Zucchini (pro Person etwa eine junge Frucht)
  • Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • geröstete Sesamsamen

Die möglichst jungen Zucchini (die jungen, kleineren Früchte sind zarter und milder, aber natürlich lassen sich die älteren genauso gut verarbeiten) mit einem Sparschälter in feine Streifen schneiden. Das ist wahrscheinlich der aufwändigste Teil des Rezepts, aber es geht sehr viel schneller, als man zunächst denkt. Die Zucchinistreifen in eine Pfanne mit Olivenöl geben und direkt salzen und pfeffern. Danach langsam erhitzen und während des Garens öfter wenden. Zum Schluss den gerösteten Sesam unterheben und servieren.

Ob warm oder kalt, pur oder als Beilage oder sogar als Antipasti aufgetischt – Sesam-Zucchini lassen sich wunderbar und vielfältig kombinieren. Mit Schafskäse oder scharf angebratenem, asiatisch mariniertem, Räuchertofu zum Beispiel. Oder, für die Nicht-Vegetarier, mit Lachssteak. Mmmmm…

Dann mal ran an die Zucchini am Wochenende! 🙂

© 2020 Violet´s

Theme von Anders NorénHoch ↑